Klimafakten

Auf dieser Seite findest Du einige "Argumente" von Klima-"Skeptiker/innen", denen wir öfter begegnen und die Antworten der Wissenschaft darauf. Du wirst sehen, diese Behauptungen habe keine Substanz. Dies zeigt umso deutlicher: Es ist Zeit, das Klima und die Umwelt zu schützen! Denn die Schweiz muss international die Vorreiterrolle beim Klimaschutz übernehmen. Das fossile Zeitalter gehört ins Museum. Unten findest Du unsere grünliberale Strategie „Cool down 2040“. Sie weist den Weg in die erneuerbare Schweiz.
Wieso braucht es ein neues CO2-Gesetz?

Die Schweiz hat sich zusammen mit vielen Ländern dieser Welt verpflichtet, ihren CO2-Ausstoss gegenüber 1990 zu verringern. Die ersten beiden CO2-Gesetze legten die Grundlage für die Emissionsreduktionen bis 2020. Mit dem Abkommen von Paris einigten sich die Staaten auf weitere Reduktionen bis 2050. Die weltweite, koordinierte Senkung der Emissionen ist dringend notwendig, um den Klimawandel zu begrenzen.

Welchen Einfluss hat CO2 auf die Klimaerwärmung?

 

Klimaschwankungen gab es zwar schon immer in der Geschichte der Erde. Speziell an der aktuellen Klimaerwärmung ist aber, dass sie gross ist, sehr rasch erfolgt und menschengemacht ist (u.a. aufgrund der Verbrennung von fossilen Energieträgern wie Öl, Gas, und Kohle).

 

Welchen Einfluss hat der Mensch auf die Klimaerwärmung?

 

 

Der Konsens der Wissenschaft ist eindeutig: menschliche Aktivitäten sind die Hauptursache der Klimaerwärmung. Dies konnte schon in den 90er-Jahren sehr gut belegt werden und schon wesentlich früher sprach alles für eine möglichst rasche Anpassung des menschlichen Verhaltens.

 

Wie funktionieren Klimaabgaben und Rückverteilung?

 

Klimaabgaben verteuern klimaschädliches Verhalten durch Abgaben z.B. auf Heizöl oder Erdgas. Somit wird ein Anreiz geschaffen: weg von klimaschädlichen Verhalten hin zu klimafreundlichen Verhalten. Dank Rückverteilung an die Bevölkerung belasten Lenkungsabgaben Menschen und Familien mit kleinem Einkommen nicht!

Wie hoch sind die CO2-Emissionen von Elektroautos?

 

Jegliche Art von Mobilität benötigt Energie und verursacht CO2-Emissionen. Es gibt jedoch bei den verschiedenen Transportarten sehr grosse Unterschiede bei den CO2-Emissionen. Verschiedene Studien zeigen, dass Elektrofahrzeuge bzgl. CO2-Emissionen und anderen Schadstoff-Emissionen deutlich besser abschneiden als Benzin- oder Dieselfahrzeuge.

 

Was sagt die Wissenschaft zur Klimaerwärmung?

 

Der Konsens der Wissenschaft ist eindeutig, wurde in den letzten Jahrzehnten immer klarer und mehrfach durch die besten Forschenden weltweit bestätigt: die Klimaerwärmung ist eine der grössten Bedrohungen für die menschliche Existenz auf der Erde.

 

Was sagen die Medien zu den “Argumenten” der Klima-"Skeptiker/innen"?

 

Verschiedenste Medien haben Stellung genommen zu den “Argumenten” der Klima-"Skeptiker/innen". Auf dieser Seite findest Du Links zu einigen Artikeln und weiteren Informationen.

Solarstrom – ein Gewinn für das Portemonnaie

 

Die tiefen Kosten von Solarstrom sind eine Tatsache, die leider noch in viel zu vielen Köpfen nicht korrigiert wurde. Die Mär vom teuren Solarstrom hält sich immer noch. Ob Mieterin oder Hausbesitzer - heute kann jeder und jede Solarstromproduzent oder -produzentin werden.

 

Solarstrom – ein Gewinn für die Umwelt

 

 

 

Die Umweltbilanz der Photovoltaik kann sich sehen lassen und besticht im Vergleich zu den Alternativen.

 

 

Was heisst Netto-Null?

 

Netto-Null bezeichnet den Zustand, in dem die Summe aller Treibhausgase, die aus menschgemachten und natürlichen Quellen emittiert werden, gleich gross ist wie die Summe der gebundenen oder absorbierten Treibhausgase. Oft bezieht man sich dabei nur auf die CO2-Bilanz, da dies mengenmässig das relevanteste Treibhausgas ist.

 

Was sind negative Emissionen/Emissionstechnologien?

 

Negative Emissionen sind natürliche und technische Prozesse, bei denen CO2 und andere Treibhausgase aus der Atmosphäre entfernt und langfristig gebunden werden. Negative Emissionstechnologien sind unabdingbar für das Bremsen des Klimawandels.

Strategie Cool Down 2040

Die Schweiz muss international die Vorreiterrolle beim Klimaschutz übernehmen. Dazu arbeiten Wirtschaft und Gesellschaft Hand in Hand. Das fossile Zeitalter gehört ins Museum. Die Strategie «Cool down 2040» der Grünliberalen weist den Weg in die erneuerbare Schweiz.